2. Bringtreue-Prüfung vom 29.02.2020

Auf Anregung von Richtern und Teilnehmern führten wir am 29.02.2020 im Revier Bullenheim eine zweite Bringtreueprüfung durch. Die Prüfung stand diesmal unter ungünstigen Vorzeichen. Wegen starken Schneefalls mußten zunächst die Anfahrtswege ins Revier freigemacht werden. Außerdem wurde die Prüfung durch starkes Rehwildaufkommen erschwert.

 5 Hunde waren angetreten. Nur 2 konnten bestehen. Ein Hund nahm eine Spur auf und war über 2 Stunden verschwunden. Ein Hund kam zwar zum Fuchs, zeigte aber kein Interesse. Ein weiterer Hund war nicht dazu zu bewegen, in die Tiefe zu gehen und den Fuchs zu finden.

 Die letzten beiden Hunde haben jedoch die Prüfung souverän bestanden.

Der schnellste Hund war der DK „Lissy von Bockhöft“ mit ihrem Führer Steffen Weinhardt, die den Fuchs in 2 Minuten und 10 Sekunden brachte. Nur unwesentlich langsamer war „Inka vom Mayerhof“ mit ihrem Führer Robert Schmidt in 2 Minuten und 30 Sekunden.

Der „Suchensieger“

Die Prüfung wurde unter der Prüfungsleiterin Fritzi Misch vom Richter- kollegium, Obmann Günter Tröger sowie den Richtern Melanie Häfner und Dr. Dieter Misch trotz ungünstiger Voraussetzungen zügig durchgeführt.

 Dank gebührt wieder dem Revierinhaber Volker Gümpelein, der uns sein wunderbares Waldrevier wieder zur Verfügung stellte, für freien Zugang ins Revier sorgte und als Revierführer tatkräftig beim Auslegen der Füchse und der Markierung für das Ansetzen der Hunde mithalf.

      Impressionen BTR 2020 II


Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.