Wasserübungstag vom 02.09.2017

Ein erfolgreicher aber anstrengender Wasserübungstag liegt hinter uns. 16 Hunde mußten zeitversetzt unter Prüfungsbedingungen „durchgeschleust“ werden. Eine solche Mammutarbeit kann nur bewältigt werden, wenn viele fleissige und kompetente Helfer zur Verfügung stehen.

 Von früh 08 Uhr bis 19 Uhr waren unermüdlich tätig:

Melanie Häfner, Richard Betz, Günter Tröger, Horst Fleischmann und Erwin Schmelz.

Die Hunde zeigten zum Teil sehr gute Leistungen. Allerdings ließ bei einigen der Gehorsam und somit das Apportieren zu wünschen übrig. Die Helfer waren mit wertvollen Ratschlägen und Tipps zur Stelle, um noch vorhandene  Mängel bis zur Prüfung abzustellen.

Da auch beim Wasserübungstag immer ein brauchbarer Jagdhund vorhanden sein sollte, kam „Gamma von der Himmelsleiter“ drei mal zum Einsatz, um nicht gebrachte Enten zu finden und zu bringen. Gamma erledigte diese Aufgabe souverän und war damit ein Vorbild für so manchen Hundeführer.

Dank perfekter Organisation durch Prüfungsleiterin Fritzi Misch und Schatzmeister Dr. Dieter Misch konnte der Übungstag zügig und reibungslos ablaufen.

                                                      Ansetzen zur Schußfestigkeit

                                          Horst Fleischmann beginnt den Übungstag

  

                                                                        Geschafft

 

                                          Günter Tröger zeigt den Weg zum Wasser

  


         

Vorstehtag 08.04.2017

Mustergültiges Vorstehen am Hasen: Bruni vom Mooser Bruch

Mustergültiges Vorstehen am Hasen: Bruni vom Mooser Bruch

12 Hundeführer waren mit ihren Hunden erschienen, um sich für das Derby bzw. VJP fit zu machen und letzte Fehler zu beseitigen. Von der Schußfestigkeit im Feld über die Zahnkontrolle, Wesenstest, Suche und Vorstehen.

 Nach der wie immer gründlichen theoretischen Einführung durch Prüfungleiterin Fritzi Misch waren 3 Gruppen unter Führung unserer Helfer Horst Fleischmann, Melanie Häfner und Günter Tröger im Revier Sonderhofen unterwegs, tatkräftig unterstützt vom Jagdpächter Richard Betz und seinen Söhnen Christian und Daniel.

Dank des Wildreichtums im Übungsrevier war es möglich, 9 (!) Hunde an Hasen zu bringen und Lautnachweise zu erbringen. Erfreulich war, dass nahezu alle Hunde sehr gute Leistungen erbracht haben was insbesondere Führigkeit und Vorstehen betrifft.

So konnte Prüfungsleiterin Fritzi Misch bei der abschließenden Besprechung lediglich darauf hinweisen, dass bis zum Prüfungstag mit den Hunden nur noch am Gehorsam gearbeitet werden sollte.

 

Beim Wesenstest fühlt sich ein Hund besonders wohl

Beim Wesenstest fühlt sich ein Hund besonders wohl

"Ausruhen" nach getaner Arbeit

„Ausruhen“ nach getaner Arbeit

 

Wasserübungstag 2016

Wasserübungstag 2016 am 03.09.2016

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand unser Wasserübungstag 2016 statt. 12 Hunde waren gemeldet, 11 sind erschienen. Sogar 2 Teilnehmerinnen aus dem Raum München waren mit ihren Hunden angereist. Wie immer wurden die Hunde zeitversetzt eingesetzt, sodaß keine unnötigen Wartezeiten eintraten. Diese Methode hat sich, wie in den Vorjahren bestens bewährt. Auch diesmal wurde der Zeitplan nahezu perfekt eingehalten.

Die Organisation war wieder vorbildlich. Bereits um 08 Uhr wurde von den fleissigen Helfern Melanie Häfner und Horst Fleischmann der Pavillion sowie Tische und Bänke aufgestellt. Fritzi und Dr. Dieter Misch sorgten für Speis und Trank. Gertrud Interrante half tatkräftig mit und unterstützte Teilnehmer mit Rat und Tat bei der Hundarbeit. Dies war auch erforderlich, da bei einigen Hunden der Gehorsam sehr zu wünschen übrig ließ, was auch dazu führte, bei dem einen oder anderen Hund zu empfehlen, die Prüfung auf das nächste Jahr zu verlegen, da noch viel Arbeit zu leisten wäre, um den Hund für die Prüfung vorzubereiten.

Im übrigen verlief der Wasserübungstag sehr harmonisch. Jeder unterstützte jeden bei den einzelnen Übungen beim Schießen und Entenwerfen. So hatte auch dieses Jahr der Wasserübungstag seinen Zweck erfüllt, den Führern aufzuzeigen, woran noch zu arbeiten ist, um gut vorbereitet zur Prüfung zu gehen.

Hubertus Kasper mit seinem Deutsch-Drahthaar bei der Schußfestigkeit

Hubertus Kasper mit seinem Deutsch-Drahthaar bei der Schußfestigkeit

Interessierte Zuschauer

Interessierte Zuschauer

Horst Hopfengaertner in gespannter Erwartung

Horst Hopfengaertner in gespannter Erwartung