LORD KS VON DER STOLZEN AU

Ein außergwöhnlicher DK-Rüde ist nicht mehr.

  
  

  
LORD KS VON DER STOLZEN AU
 

gew. 27.06.1996  braun

 D I, S I, VGP Ia (336 P.Suchensieger). IKP I, Vbr., Btr., HN, LN, HD 0, Formwert V.
 M: Jestha KS von der stolzen Au
V: Eros KS vom Wittekind
 Lord KS von der stolzen Au musste nach einem wundervollen Hundeleben im Alter von über 14 ½ Jahren eingeschläfert werden.
 Außergewöhnlich war bereits sein Wurf. Von 8 Welpen bestanden 7 die VGP, 3 die IKP und 3 die Dr. Kleemann-Zuchtausleseprüfung.
 Dieser Rüde war ein typischer Vertreter des Zwingers „von der stolzen Au“, dessen Mutterlinie weitgehend auf Hege-Haus-Blut gezogen ist.
 Er war ein ausgeprägter Leistungshund, absolut ruhig und wesensfest, ein formschöner Rüde mit sehr viel Adel, der mit Ausnahme der Jugendklasse den Formwert V erhalten und bei allen großen Prüfungen bestätigt bekommen hat.
 Der frühere verstorbene Präsident des DJK-Verbandes, Klaus Kiefer hat ihn anlässlich der Dr. Kleemann-Prüfung 2000 in einem Fernsehinterview einmal als „perfekten Deutsch-Kurzhaar“ bezeichnet.
 Lord war ein erfahrener Deckrüde mit 18 Würfen u.a. in Österreich, Schweden und USA.
 Seine über 100 Nachkommen zeichnen sich durch Leistung und Formschönheit aus.
 Hierzu zählt u.a. seine Tochter, „Olympia von der stolzen Au“, V 1-Hündin der 35. Dr.Kleemann-Zuchtausleseprüfung 2002.
 Seine Enkelin, „Annabelle von der Königsleite“, wurde bei der 38.Dr.Kleemann-Zuchtausleseprüfung 2008 bester Hund mit 3x4h!
 Sein Enkel „Exel vom Schwabachtal“ war bei der 39. Dr. Kleemann- Zuchtausleseprüfung bester Rüde.

Der fränkischen Zucht hat Lord seinen Stempel aufgedrückt, indem er der Stammvater der Zwinger „vom Schwabachtal“ und „von der Königsleite“ war und mit „Baghira von der Königsleite“ auch den Zwinger „von der Himmelsleiter“ maßgeblich beeinflusst hat.

Der junge Lord

Lord mit 11 Jahren

Lord , kurz vor seinem Tod

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.