VGP vom 27. und 28.10.2018

Bei kühlem, aber zunächst trockenem Wetter fand unsere „Mini-VGP“ mit zwei gestarteten Hunden statt.
Der erste Hund, „Hugo vom Jägersacker“, mußte bereits am ersten Tag die Segel streichen. Beim Stöbern kam er an Rehwild, das er laut hetzte, um anschließend eine ausgiebige Jagd in dem großen Waldgebiet zu veranstalten. Erst nach ca. 3 Stunden kam der erlösende Anruf, daß der Hund bei einem Einödhof vor der Tür stand und abgeholt werden konnte. Somit hat sich der Hund der Prüfung entzogen und konnte nicht bestehen.
Der zweite Hund, „Inka vom Maierhof“ mit seinem Führer Robert Schmidt, überzeugte durch eindrucksvolle Leistungen. Sowohl in den Waldfächern, als auch im Wasser und im Feld zeigte der ruhig arbeitende und sehr führige Hund seine Anlagen. Hund und Führer waren ein harmonisches Gespann. So konnte „Inka vom Maierhof“ den ersten Preis mit 329 Punkten erreichen und damit den begehrten Wanderpokal entgegennehmen.


Prüfungsleiterin Fritzi Misch mit dem glücklichen Suchensieger


Inka vom Maierhof mit ihrem Führer Robert Schmidt

Der Wirt des Suchenlokals „Weinstall“ in Bullenheim hat sogar unsere Vereinsfahne mit dem
nun erlaubten Logo gehißt.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.