Wasserübungstag 2016

Wasserübungstag 2016 am 03.09.2016

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand unser Wasserübungstag 2016 statt. 12 Hunde waren gemeldet, 11 sind erschienen. Sogar 2 Teilnehmerinnen aus dem Raum München waren mit ihren Hunden angereist. Wie immer wurden die Hunde zeitversetzt eingesetzt, sodaß keine unnötigen Wartezeiten eintraten. Diese Methode hat sich, wie in den Vorjahren bestens bewährt. Auch diesmal wurde der Zeitplan nahezu perfekt eingehalten.

Die Organisation war wieder vorbildlich. Bereits um 08 Uhr wurde von den fleissigen Helfern Melanie Häfner und Horst Fleischmann der Pavillion sowie Tische und Bänke aufgestellt. Fritzi und Dr. Dieter Misch sorgten für Speis und Trank. Gertrud Interrante half tatkräftig mit und unterstützte Teilnehmer mit Rat und Tat bei der Hundarbeit. Dies war auch erforderlich, da bei einigen Hunden der Gehorsam sehr zu wünschen übrig ließ, was auch dazu führte, bei dem einen oder anderen Hund zu empfehlen, die Prüfung auf das nächste Jahr zu verlegen, da noch viel Arbeit zu leisten wäre, um den Hund für die Prüfung vorzubereiten.

Im übrigen verlief der Wasserübungstag sehr harmonisch. Jeder unterstützte jeden bei den einzelnen Übungen beim Schießen und Entenwerfen. So hatte auch dieses Jahr der Wasserübungstag seinen Zweck erfüllt, den Führern aufzuzeigen, woran noch zu arbeiten ist, um gut vorbereitet zur Prüfung zu gehen.

Hubertus Kasper mit seinem Deutsch-Drahthaar bei der Schußfestigkeit

Hubertus Kasper mit seinem Deutsch-Drahthaar bei der Schußfestigkeit

Interessierte Zuschauer

Interessierte Zuschauer

Horst Hopfengaertner in gespannter Erwartung

Horst Hopfengaertner in gespannter Erwartung

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.