Wasserübungstag vom 02.09.2017

Ein erfolgreicher aber anstrengender Wasserübungstag liegt hinter uns. 16 Hunde mußten zeitversetzt unter Prüfungsbedingungen „durchgeschleust“ werden. Eine solche Mammutarbeit kann nur bewältigt werden, wenn viele fleissige und kompetente Helfer zur Verfügung stehen.

 Von früh 08 Uhr bis 19 Uhr waren unermüdlich tätig:

Melanie Häfner, Richard Betz, Günter Tröger, Horst Fleischmann und Erwin Schmelz.

Die Hunde zeigten zum Teil sehr gute Leistungen. Allerdings ließ bei einigen der Gehorsam und somit das Apportieren zu wünschen übrig. Die Helfer waren mit wertvollen Ratschlägen und Tipps zur Stelle, um noch vorhandene  Mängel bis zur Prüfung abzustellen.

Da auch beim Wasserübungstag immer ein brauchbarer Jagdhund vorhanden sein sollte, kam „Gamma von der Himmelsleiter“ drei mal zum Einsatz, um nicht gebrachte Enten zu finden und zu bringen. Gamma erledigte diese Aufgabe souverän und war damit ein Vorbild für so manchen Hundeführer.

Dank perfekter Organisation durch Prüfungsleiterin Fritzi Misch und Schatzmeister Dr. Dieter Misch konnte der Übungstag zügig und reibungslos ablaufen.

                                                      Ansetzen zur Schußfestigkeit

                                          Horst Fleischmann beginnt den Übungstag

  

                                                                        Geschafft

 

                                          Günter Tröger zeigt den Weg zum Wasser

  


         

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.