Wassserübungstag 2013

Ein schöner, aber sehr anstrengender Tag ging für die Mitarbeiter des Dk-Mainfranken zu Ende. Wasserübungstag, das bedeutet nämlich vor allem eines- viel, viel Arbeit. Seit kurz nach 8 Uhr standen Horst Fleischmann, Fritzi und Dieter Misch und Ingeborg Völker-Engler am Wasser und schleusten 16 Hunde durch die Wasserarbeit.

Nun, was ist denn da überhaupt zu tun?? Zunächst einmal die praktische Arbeit. Das Ausbringen der Ente, die Beratung der Führer. Hier Horst Fleischmann, der sich um die praktische Seite kümmerte.

Aber auch die Schreibarbeit und das Kassieren ist zu leisten. Hier unser Schatzmeister Dr. Dieter Misch bei der Papierarbeit.

Wer freut sich nicht über ein Erinnerungsbild? Hier unsere Prüfungsleiterin Fritzi Misch, die hierfür sorgt.

Damit die Hundeführer möglichst keine lange Wartezeiten auf sich nehmen mussten, waren die Starter in vier Gruppen eingeteilt.
So hatte jeder die Gelegenheit ein wenig zu zu schauen, denn gerade dadurch lernt man auch dazu.

Damit die gute Laune nicht etwa durch Hunger oder Durst getrübt werde, gab es reichlich zu essen und zu trinken, und manch ein Teilnehmer hatte zusätzlich Kaffee und Kuchen, Schinken und Brut mitgebracht!

Da ich selbst mit der Ausbildung der Führer beschäftigt war, hier nur ein paar Impressionen. Die Zeit jeden einzelnen zu fotograhieren hatte ich von daher nicht.

Nun wünschen wir nur eines: allen Führern viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.